Montag, 25. März 2013

Brownie Cookies

Guten Morgen!

Endlich Ferien. Endlich frei. Begleitet von wuuuundervollem Wetter, besser könnt's doch gar nicht sein. Okay, bitte einmal zurück in die Realität. Schüler haben Ferien, andere müssen arbeiten. Das Wetter? Gaaaaanz wundervoll. Schneeeeeee. Langsam reicht's auch mal wieder. Langsam könnte es wieder warm werden. Langsam könnte der Frühling kommen. 




Bei dieser aussichtslosen, frustrierten Lage bleibt mir doch überhaupt nichts anderes übrig, als mich wieder in die Küche zu stellen und den Mixer zu zücken. Oder auch den Kochlöffel. Dann geht's einem gleich wieder besser. Und man ist glücklich. :) Da hab ich mich gleich mal an Cookies gemacht und bisschen rumgemischt - und raus kam was suuuper leckeres!





Für diese Brownie Cookies braucht ihr nämlich nicht mehr, als eine Schüssel, einen Holzlöffel und einen kleinen Topf. Sie sind lecker, schokoladig, saftig und absolut gelingsicher - verlasst euch drauf! Vor allem aber sind sie wirklich variabel, denn ihr könnt in den Teig mischen, was ihr wollt - seien es Smarties, Oreos (habe ich verwendet), oder sonstiges: Seid kreativ!
Lust auf diesen leckeren, schokoladigen Geschmack von frischen Brownies bekommen? Dann auf in die Küche!



Bevor ihr anfangt: Es ist ratsam, den Teig am Abend zuvor vorzubereiten, dann hat er genügend Zeit, im Kühlschrank zu ruhen und sich ein wenig zu festigen.


Mein verfressener Kater Chilli musste natürlich mal wieder direkt am Geschehen beteiligt sein ;)



Brownie Cookies
Eigenkreation

Zutaten (für ca. 40 Stück)
  • 250g Schokolade (Zartbitter- oder Vollmilchschokolade - ich habe halb-halb genommen)
  • 45g Butter
  • 200g Zucker
  • 3 Eier
  • 1 TL Espressopulver
  • 3-5 Tropfen Vanillearoma (je nach Bevorzugung)
  • 125g Mehl
  • 1/4 TL Backpulver
  • 1/4 TL Salz
  • 1 Tasse Smarties/zerstückelte Oreos/... (Ich habe Oreos verwendet)

Zubereitung
(am besten bereitet ihr am Abend zuvor den Teig vor)

Zuerst Schokolade und Butter in einen Topf geben und bei niedriger Temperatur, ständig rührend zum Schmelzen bringen, bis eine cremige Masse entsteht.
In einer Schüssel Zucker und Eier kombinieren und mit einem Holzlöffel gut durchmengen, dann die Schoko-Butter-Mischung hinzufügen und wieder gut mischen.
Espressopulver, Vanille, Mehl, Backpulver, Salz und Zusatz (Smarties/zerstückelte Oreos/...) hinzufügen und gut durchmengen, schließlich den Teig abgedeckt für ca. 30 Minuten in den Kühlschrank stellen. Wenn er einigermaßen fest geworden ist, wieder herausholen.
Eine Frischhaltefolie ausbreiten und die Hälfte des Teiges zu einer Wurst formen, dann mit der Frischhaltefolie einwickeln und zurück in den Kühlschrank legen - das gleiche mit der anderen Hälfte des Teiges machen.
Den Teig mindestens zwei Stunden im Kühlschrank lassen, am besten aber über Nacht fest werden lassen.
Kurz vor der Vorbereitung zum Verzehr aus dem Kühlschrank nehmen und die Würste aus der Frischhaltefolie wickeln - währenddessen den Ofen auf 160° vorheizen.
In ca. 5mm dicke Scheiben schneiden und auf dem Backblech verteilen - immer mindestens 3 cm Abstand zum nächsten Keks haltend.
Die Kekse für ca. 15 Minuten auf die mittlere Schiene in den Ofen, bis die Oberfläche der Kekse leicht rissig und glänzend, sie aber innen noch weich sind (wenn bei der Stäbchenprobe am Stäbchen noch ein paar kleine Brösel kleben bleiben, sind die Kekse perfekt).
Aus dem Ofen nehmen und am besten noch warm genießen!

An Guadn!


Ich würde mich wahnsinnig über Kommentare mit Bewertungen, Kritik usw. freuen! :)

Kommentare: